Jazz lernen

Wichtige Punkte zum Lernen von Jazz Musik

Ist es überhaupt möglich, „kalt“ Jazz zu lernen? Oder sollte man Jazz nur in Kombination mit Musikern oder Lehrern lernen?

1. Beginnen Sie Jazz-Alben zu hören.

Es stimmt, es gibt viele Genres zur Auswahl, wie Bepop, Cool Jazz, Acid Jazz, Jazz Rock, Latin Jazz, Free Jazz, Jazz Funk, Modal Jazz usw. Durch das Hören dieser Musik entwickeln Sie ein wahres Gefühl für die Musik sowie wie die Instrumente interagieren.

Studien besagen auch, dass das Hören von Musik gesundheitliche Vorteile hat, wie zum Beispiel den Umgang mit Stress und es gibt viele Lieder, die beruhigend und entspannend sind. Hören Sie nicht nur Alben, gehen Sie zu Konzerten und hören Sie Live-Auftritte, dann werden Sie mehr von Jazz-Künstlern lernen und das Prinzip verstehen.

Sie können berühmte Jazz Musiker wie Miles Davis, Duke Ellington, Chick Corea, Art Tatum, Bud Powell, Oscar Peterson, Robert Glasper, Jason Moran, Billie Holiday und andere alte und neue Künstler hören.

2. Lerne, ein Instrument zu spielen.

Wenn Sie ein Anfänger sind und Jazz lernen wollen, ist es am besten, zuerst die Grundlagen der Musik von einem Lehrer zu lernen, wie z. B. Notenwerte, Rhythmus, Dynamik, Artikulation und vor allem Musiktheorie.

Das Verständnis der Musiktheorie ist besonders wichtig, weil man im Jazz sehr viel Skalen verwendet und ein fortgeschrittenes Akkord-Wissen für das Improvisieren und Komponieren von entscheidender Bedeutung ist. Sie müssen auch ein natürliches Gefühl für Rhythmus haben.

3. Tritt einem Jazzensemble oder einer Jazz Band bei

Sie werden praktische Erfahrungen brauchen, um sich an die Interaktion mit anderen Jazzmusikern zu gewöhnen. Universitäten und andere Einrichtungen haben normalerweise Jazz-Ensembles, denen Sie beitreten können.

Es würde Ihnen helfen, etwas Erfahrung auf Ihrem Instrument zu haben, bevor Sie sich einer Jazz Band anschließen. Sie können entweder einen Abschluss machen oder Sie können die Kurse wählen, die Sie belegen möchten.

Jazz-Improvisationskurse beginnen mit den grundlegenden Elementen der Improvisation, die Ihnen helfen werden, das Konzept zu verstehen. Es gibt auch Geschichtsunterricht sowie Jazz-Kompositions- und Arrangierkurse.

4. Lesen Sie über die Geschichte des Jazz.

Jazz hat eine lange und umfangreiche Geschichte, die Jahrzehnte verschiedener Stile und eine große Vielfalt an Musikern umfasst. Das Verständnis der Geschichte des Jazz wird Ihnen helfen, die Musik zu verstehen und zu spielen.

Bücher wie All that Jazz: Die Geschichte einer Musik werden Ihnen helfen, Jazz zu verstehen.

5. Studiere mit einem Jazzmusiker.

Eine echte Person kann dir viel beibringen und dir helfen, die Kreativität aus dir heraus zu kitzeln. Sie können entweder einen professionellen Musuklehrer kontaktieren, um Privatstunden zu nehmen, oder Sie können versuchen, Jazzmusiker auf Websites in Ihrer Heimatstadt zu kontaktieren.

Bücher sind gut, aber aus meiner persönlichen Erfahrung ist es effektiver, wenn Sie von einem Lehrer lernen. Sie können dir Ratschläge geben, basierend auf ihrer Erfahrung mit Übungsgewohnheiten, erklären Jazz-Konzepte, helfen dir eins zu eins mit deiner Improvisation und helfen dir, wenn du Schwierigkeiten hast, Jazz zu lernen.

Schreibe einen Kommentar